Jugendcoaching - dafür

Zuständige Institution

dafür gem. GmbH
Markus Sittikusstraße 20
6845 Hohenems
Tel: +43 5576 20770
Fax: +43 720 520533
E-Mail
Website

Kontaktperson

Mag. (FH) Bernhard Felder
Tel: +43 (0)5576 20 770
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Katharina Fink, MSc
Tel: +43 (0)5576 20 770
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kurzbeschreibung

Orientierungshilfe für die berufliche Zukunft, Unterstützung beim Übergang Schule - Beruf

Beschreibung

Die Entscheidung über den weiteren Bildungs- und Berufsweg ist für Jugendliche und ihre Erziehungsberechtigten eine große Herausforderung. Gerade in dieser schwierigen Phase bietet das Jugendcoaching eine professionelle Beratung und Hilfestellung.
Gemeinsam werden Möglichkeiten, die es nach der Schule gibt, angeschaut und nach dem individuellen Weg für den jeweiligen Jugendlichen gesucht. Ziel des Jugendcoaching ist es, dass frühzeitig Ausbildungsabbrüche verhindert werden.

Zielgruppen

Jugendcoaching richtet sich an ...

  • Jugendliche ab dem individuellen 9. Schuljahr
  • (schul-)abbruchsgefährdete Jugendliche unter 19 Jahren
  • Jugendliche mit Beeinträchtigung (körperliche-, kognitive-, psychische-, sozial-emotional- oder Sinnesbeeinträchtigung) oder sonderpädagogischen Förderbedarf unter 24 Jahren 

Besondere Unterstützung erhalten Jugendliche, die gefährdet sind, die Schule abzubrechen, keinen Abschluss auf der Sekundarstufe I oder II erlangen zu können und/oder Unterstützung bei der Lehrstellensuche bzw. beim direkten Berufseintritt durch Übergabe an die zuständigen Stellen (z.B. AMS, Jugendarbeitsassistenz, …) benötigen.

Anmerkung: für Jugendliche ohne eine der oben genannten Beeinträchtigungen wird das Jugendcoaching vom bifo angeboten

Ziele/Wirkung

Ziel des Jugendcoaching ist es, dass frühzeitige Ausbildungsabbrüche verhindert werden. Es soll auch einen erfolgreichen Übertritt in das zukünftige Berufsleben ermöglichen. Aber auch auf die Stabilisierung der Persönlichkeit von Jugendlichen wird ein Augenmerk gelegt. Nicht nur das Thema Beruf wird behandelt. Ebenfalls könnte ein weiterer Schulbesuch, eine Qualifizierungsmaßnahme oder ein festes Arbeitsverhältnis als Möglichkeit in Betracht gezogen werden.

Jugendcoaching dient auch zur Abklärung vor einer integrativen Berufsausbildung (Teilqualifizierung).

Kernleistungen

  • Erarbeitung der Wünsche und Bedürfnisse der Jugendlichen
  • Berufsorientierung und Organisation von Praktika
  • Stärken-Schwächen-Analyse um Klarheit über die mögliche weitere berufliche Entwicklung der SchülerInnen zu erhalten (Die psychologische Abklärung ist Voraussetzung für eine Berufsausbildung nach §8b, siehe auch Berufsausbildungsassistenz)
  • Erstellung eines Neigungs- und Fähigkeitenprofils
  • Einbeziehung des familiären und sozialen Umfelds, Abklärung von Problemlagen
  • Begleitung im Sinne des Case-Managements (bis zu 1 Jahr) 

Zugang

direkt über die dafür Zentrale in Hohenems

Downloads

Kostentragung

durch das Sozialministeriumservice

Links

dafür - Jugendcoaching

Dachverband berufliche Integration - Jugendcoaching

Informationen zu Unterstützungsleistungen durch Jugendcoaching

Jugendcoaching Österreich

Auf der NEBA Homepage erhalten Sie umfangreiche Informationen zu Jugendcoaching sowie allen Jugendcoaching-Stellen in den Bundesländern

BIFO - Beratung für Bildung und Beruf

NEBA - Jugendcoaching

Info Pool

Schriftgrösse

Info Pool

Our Sponsors