Reiten für Menschen mit Behinderung

Zuständige Institution

Verschiedene Institutionen
Details siehe im Abschnitt "Links"

Beschreibung

Reiten gehört zu den wenigen Sportarten, die Behinderte und Nichtbehinderte gemeinsam ausüben können. Beim Reiten erleben sie ungehinderte Bewegungsfreiheit auf „vier gesunden Beinen". Genauso wie Nichtbehinderte erleben gehandicapte Menschen Sport als befriedigende, erfüllende Freizeitgestaltung und Möglichkeit zu sozialen Kontakten.

Kontakt
Reitstall Rheinau Höchst
Rheinauweg 65
6973 Höchst

Weitere Informationen siehe auf der Website des Reitstalls Rheinau unter Links.

Sportpartner Pferd

Sport betreiben, trotz körperlichem Handicap, bedeutet teizuhaben an der Normalität und Lebensfreunde. Reiten hat sportmedizinische nachweisbare positive Auswirkungen auf alle Organsysteme, den Stütz- und Bewegungsapparat sowie auch auf das Herz-Kreislaufsystem. Ebenso hat das Reiten eine aufbauende Wirkung auf Psyche, Intellekt und Emotion. Das Pferd hilft dem behinderten Menschen dabei, die körperlichen Mängel zu kompensieren.

Sogar Menschen mit schwerer Behinderung können oft mit Hilfe von speziell angefertigten Sätteln, Steigbügeln und Zügeln ihre reiterlichen Ziele erreichen. Behindertenreiten ist gut dosierbar und lässt sich der jeweiligen Behinderungsform gut anpassen. Oft entsteht die Möglichkeit, als Mensch mit Behinderung reiten als Sport auszuüben, über die Hippotherapie.

Kontakt
Manuela Jerabek, Landesgruppenleiterin für Vorarlberg 
T: 0664 4224199
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Links


Info Pool

Schriftgrösse

Info Pool

Our Sponsors