Gelebte Inklusion wurde ausgezeichnet!

LKH Hohenems erhält Sonderpreis beim ALC-Award

Das Landeskrankenhaus Hohenems wurde beim diesjährigen Austria’s Leading Companies Award am 11. November in Bregenz mit einem Sonderpreis, der an Unternehmen mit einer Beschäftigungsinitiative für Menschen mit Behinderung verliehen wird, ausgezeichnet.
Die Veranstaltungsreihe Austria’s Leading Companies machte Halt in Bregenz und zeichnete die erfolgreichsten Unternehmen Vorarlbergs aus.
Zum dritten Mal wurde heuer ein Sonderpreis an Betriebe verliehen, die vorbildliche Arbeit bei der Integration von Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben leisten. In Vorarlberg ging diese Auszeichnung an das LKH Hohenems. Insgesamt werden dort 420 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, 17 davon mit Beeinträchtigung, beschäftigt. Das LKH ist seit Jahrzehnten um eine Integration von Menschen mit Beeinträchtigung bemüht. Das passiert auf unterschiedlichsten Ebenen, wie Pflegedirektor DGKP Arno Geiger, MSc erzählt: „Neben der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung unterstützen wir Personen beim Wiedereinstieg in den Berufsalltag, die aufgrund ihrer Krankheit beeinträchtigt sind.“

Partner und Experte der Veranstaltungsreihe ist in diesem Bereich die Organisation „Zero Project“. Mit dem ALC Sonderpreis sollen Unternehmen geehrt werden, die im Bereich der Beschäftigung von Menschen mit Beeinträchtigung Großes leisten. „Diese Auszeichnung freut uns sehr und zeigt, dass wir gute Arbeit leisten und auf dem richtigen Weg sind“, verdeutlicht Geiger.

Info Pool

Schriftgrösse

Info Pool

Our Sponsors