Diese Seite Drucken

Integrationsbetreuung für Kinder mit Sehschädigung in Schulen - LZH

Zuständige Institution

Schule für Sehförderung und Blindenpädagogik am
LZH Landeszentrum für Hörgeschädigte
Feldgasse 24
6850 Dornbirn
Tel. +43 5572 25733     
Fax +43 5572 25733-4
sms +43 664 461 09 53
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktperson

Terminvereinbarung unter
Tel: +43 5572 25733
Fax +43 5572 25733-4

Kurzbeschreibung

Seit September 2019 haben wir einen neuen Standort. Die Schule für Sehförderung und Blindenpädagogik ist seither am LZH in Dornbirn angegliedert.
Schulpflichtige Kinder mit Sehbehinderung oder Blindheit werden von uns im Rahmen des Unterrichts betreut und unterstützt.

Beschreibung

Integrative Betreuung von SchülerInnen mit Sehschädigung in allen Pflichtschulen und weiterführenden Schulen Vorarlbergs.
Die SchülerInnen werden nach dem Lehrplan für blinde und hochgradig-sehbehinderte SchülerInnen unterrichtet.
Wir
  • begleiten und fördern unsere Schülerinnen und Schüler mit Sehbehinderung oder Blindheit im Unterricht
  • setzen fachspezifische pädagogische Fördermaßnahen um
  • vermitteln Blindentechniken
  • arbeiten vernetzt mit Eltern, Lehrpersonen und Fachkräften zusammen
  • unterstützen und sensibilisieren Lehrpersonen und die Kinder in der Klasse für das Thema Sehbehinderung/Blindheit
  • beraten bei der Auswahl und der Beschaffung von Hilfsmitteln sowie bei pädagogischen Maßnahmen im Unterricht
  • lehren Strategien in Orientierung, Mobilität und lebenspraktischen Fertigkeiten
  • machen Low Vision Abklärungen
  • bieten Beratungen und Unterstützung für den Einsatz von IT-Hilfsmitteln an
  • führen schulübergreifende Projekte durch und ermöglichen so das Kennenlernen von anderen Kindern mit Sehbehinderung und Blindheit

Zielgruppen

Schüler und Schülerinnen im Bereich der Schule mit Sehbehinderung oder Blindheit. 
Unter dem Begriff Sehschädigung werden sehbehinderte und blinde Kinder zusammengefasst. 
Als sehbehindert werden Schüler bezeichnet, deren Sehvermögen trotz optimaler Korrektur mit Brille oder Linse stark herabgesetzt ist.

Zugang

  • Zugehörigkeit zur Zielgruppe
  • Zuweisung durch Frühförderung, Sehschule, Augenärzte
  • Direktanmeldung ist auch möglich

Kostentragung

durch den Vorarlberger Sozialfonds (Integrationshilfe)