Diese Seite Drucken

Persönliche Assistenz am Arbeitsplatz - PAA

Zuständige Institution

Persönliche Assistenz am Arbeitsplatz
Kreuzgasse 6
6850 Dornbirn
Tel: +43 664 91 41 924
Fax: +43 5572 39 45 59

Kontaktperson

Projektleitung
Jacqueline Maux
Tel: +43 664 91 41 924

Kurzbeschreibung

Persönliche Unterstützung für Menschen mit Behinderung durch eine/n AssistentenIn bei der Ausübung einer beruflichen Tätigkeit oder bei der Teilnahme an einer Ausbildung.

Beschreibung

Durch Persönliche Assistenz am Arbeitsplatz (PAA) soll eine bedarfsgerechte, selbstbestimmte, selbst organisierte und gleichberechtigte Teilhabe am Erwerbsleben von Menschen mit einer schweren Funktionsbeeinträchtigung ermöglicht werden.

Zielgruppen

ArbeitnehmerInnen, Selbstständige, Lehrlinge und StudentInnen mit einer Behinderung, die mind. in Pflegestufe 3 eingestuft sind (AssistenznehmerInnen).
  • die in einem sozialversicherungspflichtigen Dienstverhältnis stehen oder
  • ein sozialversicherungspflichtiges Dienstverhältnis erlangen können
  • als Selbstständige gewinnorientiert tätig sind
  • eine Lehrausbildung oder ein Studium absolvieren

Kernleistungen

Die Persönliche Assistenz am Arbeitsplatz umfasst Unterstützungsleistungen, die im Rahmen eines Dienstverhältnisses oder einer Ausbildung erforderlich sind. PAA orientiert sich am individuellen Unterstützungsbedarf der AssistenznehmerInnen, die ExpertInnen in eigener Sache sind. PAA bietet konkret:

  • Mobilitätshilfe (Weg zwischen Wohnung und Arbeitsstelle bzw. Ausbildungsort,Außendienste, ...)
  • Unterstützung manueller Art bei der Dienstverrichtung oder während der Ausbildungszeit (Aufbereitung von Unterlagen, Bedienung technischer Geräte, ...)
  • Sonstige behinderungsbedingt erforderliche Unterstützung (Hilfe beim Mittagessen, bei der Toilette, ...)

Die Assistenz wird von „persönlichen AssistentInnen“ durchgeführt.
Die Anleitung der „persönlichen Assistenz“ übernehmen die Personen, für die sie tätig sind (AssistenznehmerInnen). Die Suche nach geeigneten AssistentInnen erfolgt durch die AssistenznehmerInnen; bei Bedarf mit Unterstützung der Assistenzservicestelle.
Anstellungsträger für die Assistent/innen ist der Mobile Hilfsdienst Dornbirn.

Kostentragung

Für die Förderung der Persönlichen Assistenz am Arbeitsplatz ist ein formloser Antrag vor Realisierung des Vorhabens an das Sozialministeriumservice Landesstelle Vorarlberg zu stellen.
Für AssistenznehmerInnen entstehen keine Kosten.
Für ArbeitnehmerInnen, Selbstständige, Lehrlinge und StudentInnen werden die Kosten vom Sozialministeriumservice (aus Mitteln des Ausgleichstaxfonds) übernommen.

Link

BMSK Richtlinien zur PAA (Stand 2019)
Richtlinien des BMSK zur Förderung der Persönlichen Assistenz am Arbeitsplatz (PAA)