Diese Seite Drucken

Beschäftigungswerkstätten - aks

Zuständige Institution

aks gesundheit GmbH
Rheinstraße 61
6900 Bregenz
Tel: +43 5574 202-0
Fax: +43 5574 202 9
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website

Kontaktperson

Geschäftsbereichsleiter Sozialpsychiatrische Dienste
Oliver Rohrer
Tel : +43 664  802 83 691
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website

Beschreibung

Die Werkstätten der aks gesundheit GmbH bieten im Rahmen der Therapie, eine tätigkeitsorientierte Betreuung mit einer mittel- bis langfristigen Zeitperspektive an. Die Therapie in den Werkstätten ist darauf ausgerichtet, in einem arbeitsähnlichem Setting, handlungsorientiert und sinnstiftend tätig zu sein. Im Idealfall wird eine Einlgliederung bzw. Wiedereingliederung in eine Erwerbstätigkeit erreicht.

Zielgruppen

Erwachsene, psychiatrisch erkrankte Personen, welche mittel- bis langfristig als arbeitsmarktfern einzustufen sind und eine tätigkeitsorientierte Therapie benötigen.

Ziele/Wirkung

Umgang mit zeitlichen und organisatorischen Strukturen zu üben.
Arbeitstechnik: Kennenlernen von Arbeitsschritten und Materialien, Gliederung der Arbeit in sinnlogische Einheiten, Benutzung von Hilfsmitteln, Werkzeugen und Maschinen.
Sozialverhalten: Die Teilnehmer sollen lernen, innerhalb einer Arbeitsgruppe zurechtzukommen und zu bestehen, Gruppenregeln zu verstehen, zu beachten sowie das Verhalten danach auszurichten, Ausbau der Frustrationstoleranz, Einhalten der sozialen Nähe-Distanz.
Kognitive Fähigkeiten: Konzentration, Ausdauer, Erkennen sachlogischer Zusammenhänge, Merkfähigkeit, Handlungsplanung
Arbeitshaltung: Pünktlichkeit, Pauseneinhaltung, Durchhaltevermögen, Ordnung am Arbeitsplatz, Ausführen von Anweisungen.
Erweiterung der personalen Kompetenzen: Hierzu zählt vor allem die Förderung von Interessen und Neigungen, das Lernen mit krankheitsbedingten Einschränkungen zurecht zu kommen sowie diese ggf. zu kompensieren.

Die Werkstatt unterstützt die Teilnehmer personenzentriert und orientiert sich an den Bedürfnissen und Potentialen der betroffenen Menschen. Dies ermöglicht Klientinnen und Klienten Ressourcen zu erschließen bzw. bestehende Ressourcen zu nutzten.

Kernleistungen

  • Organisation von Aufträgen
  • zur Verfügung stellen von Räumlichkeiten
  • Beratung
  • Betreuung
  • Anleitung/Unterstützung in Belangen des alltäglichen Lebens (ATL's)
  • Organisation von Freizeitaktivitäten
  • Outplacement

Kostentragung

Um grundsätzlich Leistungen der aks Sozialpsychiatrischen Dienste Anspruch nehmen zu können, ist eine Überweisung von der Hausärztin bzw. vom Hausarzt, Fachärztin bzw. Facharzt, von einem Krankenhaus oder einer Rehaeinrichtung notwendig. Dies erfolgt mit einem aks Reha-Schein.
Es besteht jedoch auch die Möglichkeit über einen unserer Sozialpsychiatrischen Dienste (SpDi) sofort eine fachliche Beratung und Abklärung in Anspruch zu nehmen. Auf Wunsch kann dies in der ersten Phase auch Anonym angeboten werden.
Für die Klientinnen und Klienten der Sozialpsychiatrischen Dienst fallen keine Kosten für Beratung und Betreuung an.
Selbstbehalte werden nur für intensive und aufwendige Betreuung fällig.

Die Abrechnung der aks-Leistungen erfolgt über den Reha-Schein und wird aus dem Sozialfonds des Landes Vorarlberg finanziert.

Links

aks - Beschäftigungswerkstätten