Zuschuss zum Erwerb eines Kraftfahrzeugs

Zuständige Institution

Sozialministeriumservice (SMS) – Landesstelle Vorarlberg
Rheinstraße 32/3
6903 Bregenz
Tel: +43 5 9988
Fax: +43 5 9988 7205
 

Beschreibung

Im Zusammenhang mit der Suche nach einem Arbeitsplatz bzw. Antritt/der Ausübung einer Beschäftigung kann ein Zuschuss zum Erwerb eines Kraftfahrzeuges gewährt werden. Ebenfalls förderbar sind geleaste oder führerscheinfreie Fahrzeuge.

Voraussetzungen:

  • Zugehörigkeit zum Personenkreis der begünstigten Behinderten (ausgenommen Schüler ab 15 Jahre und Studenten)
  • Unzumutbarkeit der Benützung öffentlicher Verkehrsmittel (Eintragung im Behindertenpass erforderlich)
  • Unterschreitung der Einkommensgrenze von EUR 2.976,- monatlich (Stand 1/2015), pro unterhaltsberechtigter Person steigert sich dieser Betrag um 10 %
  • Vorliegen einer Lenkerberechtigung, ausgenommen behinderungs- oder altersbedingt nicht möglich – in diesem Fall Transport durch eine andere Person zulässig, wenn das KFZ überwiegend für den Menschen mit Behinderung verwendet wird.
  • Zulassung des Kraftfahrzeuges auf die AntragstellerIn (auch wenn der Mensch mit Behinderung nicht selbst lenkt).
  • Ablauf von fünf Jahren seit der letzten Förderung (Ausnahmen bei vorzeitiger Unbrauchbarkeit des Kraftfahrzeuges oder bei behinderungsbedingten Gründen).


Zuschusshöhe:

maximal in Höhe der 9-fachen Ausgleichstaxe zuzüglich behinderungsbedingt erforderliche Adaptierungen. Für Leasingfahrzeuge wird der Zuschuss gesondert berechnet.

 

Kostentragung

nach Entscheidung des gemischten Reha-Ausschusses (Sozialfonds, Sozialversicherungsträger, Sozialministeriumservice, Arbeitsmarktservice etc.)
 
Letzte Änderung: 11.07.2016 14:47 · Zum Seitenanfang