Traumatisierte Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung verstehen und begleiten

Veranstaltungsbeginn

11.02.2019 10:00 

Veranstaltungsende

12.02.2019 17:00 

Veranstaltungsort

Lebenshilfe-Landesverband Bayern, Fortbildungsinstitut, Kitzinger Str. 6, 91056 Erlangen 

Veranstalter

Lebenshilfe Landesverband Bayern, Fortbildungsinstitut  

Website Veranstalter

 

Beschreibung

 

Kinder und Jugendliche mit traumatischen Biografien - ob mit oder ohne zusätzliche Behinderung - berühren uns! Es sind Kinder, deren Lebensgeschichten von Missbrauch, Misshandlung, Vernachlässigung, Trennung und Tod oder auch dramatischen Erfahrungen wie Vertreibung und Flucht gekennzeichnet sind.

Wir möchten gern helfen, ausgleichen und dazu beitragen, dass ihr Leben trotz allem ein wenig Normalität erhält. Zeitgleich fühlen wir uns aber auch hilflos. Sie konfrontieren uns mit unseren eigenen Ängsten: Wir haben Angst, sie unabsichtlich weiter zu verletzen, zu überfordern oder falsch zu verstehen. Auch irritierende, widersprüchliche und herausfordernde Verhaltensweisen gehören zum Alltag mit ihnen.

Das Seminar soll Ihnen grundlegende Kenntnisse vermitteln, hilfreiche Ideen für den Alltag anbieten sowie Raum für Fragen und Austausch bieten.

 

Ihr Nutzen

Fachwissen über Traumatisierung im Kindes- und Jugendalter, einschließlich Bindungstraumata erhalten

Kenntnisse über Auswirkungen, insbesondere auf Lernen und Sozialverhalten erlangen

Berührungs- bzw. Verletzungsängste in der persönlichen Kommunikation abbauen

Gesteigerte Achtsamkeit auf spezielle Beziehungsdynamiken und Bedürfnisse richten

Ermutigung, sich als hilfreiche Bindungsperson zur Verfügung stellen zu können

 

Methoden

Interaktiver Vortrag mit Präsentation und Handouts, Vorstellung von Fall-Vignetten, Fachgespräch, Übungen mit Selbsterfahrungs- und Trainingsanteilen mit "bewegten Settings"

 

Zielgruppen

Mitarbeiter/innen aus der Frühförderung, Schulen und Kindertagesstätten, Lehrer/innen

 

Leitung

Dr. med. Tilman Rentel,

Facharzt für Psychosomatische Medizin, Psychotherapie, Traumatherapie (DeGPT, EMDRIA), Supervisor

 

Lehrgangsgebühren

€ 295,00

Tagesverpflegung € 53,00 ohne Übernachtung

Vollverpflegung € 71,00 bei Übernachtung

Einzelzimmer € 58,00

Doppelzimmer € 49,00

 

Information und Anmeldung

Telefon: 0 91 31 - 7 54 61-0
fortbildung@lebenshilfe-bayern.de

 

Zur Online-Anmeldung kommen Sie HIER

 

 
Letzte Änderung: 03.10.2018 15:28 · Zum Seitenanfang