Sozialraumorientierung in der Behindertenarbeit. Teilhabe durch Kooperationen

Veranstaltungsbeginn

25.04.2018 09:00 

Veranstaltungsende

26.04.2018 16:30 

Veranstaltungsort

St. Elisabeth, Linz 

Veranstalter

Erwachsenenberatung Caritas Linz  

Website Veranstalter

 

Beschreibung

 

Arbeit ist für viele Menschen ein Zeichen für ein gleichberechtigtes, selbstbestimmtes und „normales“ Leben. „Warum nicht auch dort arbeiten, wo alle anderen auch arbeiten?“ Der Ansatz der Sozialraumorientierung in der Behindertenarbeit beschäftigt sich genau mit dieser Fragestellung.

 

Ziel dieser Fortbildung ist den Handlungsansatz der Sozialraumorientierung für die Behindertenarbeit zu beleuchten, Konzepte, Methodik, Techniken kennenzulernen und deren erfolgreiche Umsetzung in der Praxis bei „Inklusiv! Gemeinsam arbeiten“ zu erfahren.

Selbstbestimmung, Inklusion und gleichberechtigte Teilnahme bzw. Empowerment sind Schlagworte der aktuellen Diskussion in der Behindertenarbeit. Der Ansatz der Sozialraumorientierung setzt beim Willen und beim Interesse der Betroffenen an und aktiviert die Sozialräume unserer Menschen mit Handicap. Personenzentriert werden Unterstützersysteme aktiviert und die ganze Gesellschaft trägt zur Inklusion bei.

 

Ziele:

Darstellung der Konzepte Bamberger Modell (SONI- Modell) bzw. deren Umsetzung in den Mainfränkischen Werkstätten

Beleuchtung Sozialraumorientierter Veränderungsprozesse in Einrichtungen der Behindertenarbeit

Kennenlernen von Methoden des personenzentrierten Arbeitens bei "Inklusiv! Gemeinsam arbeiten"

 

Methoden:

Methoden der Sozialraumorientierung (Literatur: Prinzipien der Sozialraumorientierung Cyprian), Theorieanteil – Wissensvermittlung, Gruppenarbeit, Übungen und Simulationen, themenbezogener Erfahrungsaustausch und Reflexion, Orientierung an der beruflichen Praxis und an individuellen Lernbedürfnissen, abschließende Diskussion über die mögliche Umsetzung in unterschiedlichen Einrichtungen

 

Zielgruppe:

MitarbeiterInnen, zu deren Aufgaben und Verantwortungsbereich die Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Beeinträchtigung gehört; für NeueinsteigerInnen, als auch für berufserfahrene MitarbeiterInnen, die bereits integrative Beschäftigungen begleiten

max. 20 TeilnehmerInnen

Referentin:

Madeleine Leube, Dipl. Soz. päd.

Leitung Fachdienst betriebliche Inklusion der Mainfränkischen Werkstätten, Dipl. Sozialpädagogin (FH)

 

Veranstaltungsbetrag:

Euro 265,-

inklusive Mittagessen(+ 20% MwSt. für Externe und PrivatzahlerInnen)

 

Anmeldeschluss:

Mi., 21. März 2018

 

Anmeldung

0732/7610 2061

erwachsenenbildung@caritas-linz.at

 

 

 

 
Letzte Änderung: 16.02.2018 11:40 · Zum Seitenanfang