Professionelle Beziehungen in der Sozialen Arbeit. Respektvolle Begegnung – selbstbestimmtes Leben

Veranstaltungsbeginn

09.04.2018 11:00 

Veranstaltungsende

10.04.2018 16:00 

Veranstaltungsort

Bundesgeschäftsstelle der Lebenshilfe Raiffeisenstraße 18 35043 Marburg 

Veranstalter

Bildungsinstitut inForm 

Website Veranstalter

 

Beschreibung

 

Nicht erst seit den Berichten durch das „Team Wallraff“ ist klar: Menschen mit Behinderung sind in besonderem Maße von der Art und Weise abhängig, wie Mitarbeitende in Diensten und Einrichtungen mit ihnen in Beziehung treten. Für Mitarbeitende ist es daher ganz besonders wichtig zu wissen, was sich wie auf die Beziehung zu den Klient(inn)en auswirkt und wie sich diese aktiv und professionell gestalten lässt.

 

Das Seminar basiert auf zwei Grundannahmen:

Die Beziehung von Mitarbeitenden zu ihren Klient(inn)en wird maßgeblich durch innere Leitbilder bestimmt, die sich in persönlichen Haltungen und Einstellungen ausdrücken.

Ein respektvoller Umgang untereinander, d. h. in den kollegialen Teams, ist eine unverzichtbare Voraussetzung für eine respektvolle Begegnung mit den Klient(inn)en.

 

THEMEN:

Die Bedeutung einer klaren, von allen geteilten Sichtweise und Grundhaltung zum Thema Selbstbestimmung

Selbstbestimmung“ im Spannungsfeld der Interessen von „Klienten – Eltern – Teams – Organisationen

Der Ansatz der kritischen Selbstreflexion; selbstreflexive Betrachtung des eigenen Handelns, Berücksichtigung der eigenen Sozialisations- und Entwicklungsgeschichte

Sich in die Erlebniswelt eines anderen hineinversetzen und nach der tieferen Bedeutung und Ursache eines Verhaltens suchen

Verantwortung tragen und für einen anderen sorgen

Zusammen arbeiten“ ist nicht gleich „zusammenarbeiten“

Einander professionell kennen“, die Stärken und Schwächen der Kolleg(inn)en kennen, im Team darüber sprechen und einander ergänzen

Professionelle Kommunikation: Die „Hüte von De Bono“ als sichere Methode, Feedback zu geben und zu empfange

 

Leitung

Erik Bosch

Heilpädagoge, Fachbuchautor

 

Veranstaltungsnummer

180621

 

Kosten

390,00 €

inkl. Tagesverpflegung

 

Zur Online-Anmeldung kommen Sie HIER

 

 
Letzte Änderung: 30.01.2018 12:15 · Zum Seitenanfang