Menschen mit dem Asperger-Syndrom verstehen: Innensicht zu Schule, Pubertät, Beruf Freundschaft, Liebe, Partnerschaft

Veranstaltungsbeginn

13.05.2017 09:00 

Veranstaltungsende

13.05.2017 16:30 

Veranstaltungsort

Katholisches Pfarreizentrum, Enzenbühlstrasse 20. CH-9230 Flawil 

Veranstalter

Organisation: Fachstelle Autismushilfe Ostschweiz 

Website Veranstalter

 

Beschreibung

 

Zielpublikum: Bezugspersonen von Menschen mit ASS, Betroffene, Eltern, PsychologInnen, SozialpädagogInnen, SozialarbeiterInnen, HeilpädagogInnen, SonderpädagogInnen, Lehrpersonen

 

Inhalt des Seminars:

Ziel dieses Seminars ist es, Verhaltensweisen von Autisten zu verstehen, die auf Außenstehende bizarr fremdartig wirken und bisweilen für Unverständnis sorgen.

Auf dem Weg zu diesem Ziel werden Ihnen die Wahrnehmungen und Gefühle aus der Perspektive eines Autisten nähergebracht. Dabei verdeutlicht Dr. Peter Schmidt auf unterhaltsame Weise, wie sich Autismus äußert und wie man damit umgehen kann. Er erzählt und analysiert heitere, ernste und tiefsinnige Geschichten aus seiner Schulzeit und Partnerschaft.

Die Basis für eine erfolgreiche Beziehung zu einem autistischen Menschen ist, ihn mit dem aufblühen zu lassen, was er aus seinem Innersten heraus anbieten kann. Es macht keinen Sinn, aus ihm einen Menschen zu machen, der er nicht ist und niemals sein können wird.

Das Seminar erarbeitet, wie eine Integration in das gesellschaftliche Leben gelingen kann. Dabei wird deutlich, dass sowohl der Autist an sich arbeiten muss, ggf. mit Hilfe eines Therapeuten, als auch die Gesellschaft gewisse Eigenarten akzeptieren muss, damit das Leben in der Gruppe sowohl für den Betroffenen als auch für sein Umfeld möglichst konfliktfrei und angenehm bleibt.

Zum Auftakt wird anhand von Beispielen aus der Schulzeit erarbeitet, wer wann eigentlich das Problem hat. Es werden Lösungsvorschläge anhand konkreter Situationen diskutiert. So wird deutlich, wie ein Zusammenleben / Zusammenarbeiten mit Autisten funktionieren kann.

Für die weitere Entwicklung im Leben ist es von entscheidender Bedeutung, zu wissen wie ein autistischer Mensch Freundschaften wahrnimmt und demzufolge Beziehungen aufbauen kann und möchte. Vertiefende Beispiele aus dem Leben von Dr. Schmidt zeigen, was ihn als Beispiel für einen Autisten beim Erleben zwischenmenschlicher Beziehungen von anderen Menschen unterscheidet. So wird deutlich, worauf man vorbereitet sein muss, wenn man eine Beziehung gleich welcher Art mit einem Autisten eingeht. Das Spektrum reicht hier von einfachen Zweckfreundschaften bis hin zu intimeren Kontakten

 

Seminarleitung: Dr. Peter Schmidt

Geophysiker und IT-Experte vom Asperger-Syndrom Betroffener

www.dr-peter-schmidt.de

 

Seminarkosten: Vereinsmitglieder Fr. 200.00

Nichtmitglieder Fr. 230.00

(inkl. Pausenverpflegung, ohne Mittagessen)

Teilnehmerzahl: begrenzt

 

Anmeldung: bis spätestens 10. April 2017

 

An: Fachstelle Autismushilfe Ostschweiz

Frongartenstr.16, 9000 St. Gallen

Tel.: 071 222 54 54 oder

info@autismushilfe.ch

www.autismushilfe.ch

 
Letzte Änderung: 22.12.2016 11:43 · Zum Seitenanfang