Doppeldiagnosen - Unterstützung für Menschen mit Beeinträchtigung und gleichzeitiger psychischer Erkrankung

Veranstaltungsbeginn

15.05.2019 09:00 

Veranstaltungsende

16.05.2019 17:30 

Veranstaltungsort

Schloss Hofen, Wissenschaft & Weiterbildung, Hofer Straße 26, 6911 Lochau 

Veranstalter

Schloss Hofen, Wissenschaft & Weiterbildung 

Website Veranstalter

 

Beschreibung

 

Inhalte

Auch Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen können psychisch erkranken. Zusätzliche Einschränkungen in der Kommunikation und Selbstreflexion erschweren häufig eine genaue Diagnose und Abgrenzung von Verhaltensstörungen. In vielen Fällen reicht dabei ein rein pädagogischer Ansatz zur Beeinflussung der herausfordernden Verhaltensweisen nicht aus und die Interaktionen werden in der Folge mehr und mehr von Ohnmacht und Hilflosigkeit bestimmt.

 

Um den Betroffenen wirksam helfen zu können ist neben einem Verständnis für die Entstehung und Aufrechterhaltung psychischer Erkrankungen ein interdisziplinärer Behandlungsansatz notwendig, in dem heilpädagogische Maßnahmen mit psychotherapeutischen und psychiatrischen Interventionen koordiniert werden.

In dem zweitägigen Seminar werden verschiedene Erklärungsansätze zur Verwobenheit von kognitiver Beeinträchtigung und psychischer Erkrankung dargestellt. Zum Praxistransfer besteht Gelegenheit, konkrete Fallbeispiele vorzustellen und gemeinsam zu diskutieren.

 

Ziele

Vermittlung von Erklärungsansätzen für Doppeldiagnosen

Kennenlernen von grundlegenden psychischen Erkrankungen

Vertieftes Verständnis für die Entstehung und Aufrechterhaltung der Symptome

Aushalten pädagogischer Ohnmacht / Verständnis von Gegenübertragung

Stärkung der Handlungskompetenz / Sicherheit in zukünftigen Krisen

Optimierung der Kooperation mit psychiatrischen Einrichtungen

Reflexion struktureller Gewalt

direkter Praxistransfer in moderierten Fallbesprechungen

 

Methoden

Impulsreferate

Videos

biographiebezogene Fallbesprechungen

Kollegiale Beratung

Diskussion im Plenum

 

Zielgruppe

Fachkräfte und Mitarbeitende in allen Diensten der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung

 

Referent

Rainer Scheuer

Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, langjährige Praxiserfahrung in der Behindertenhilfe in unterschiedlichen Funktionen, freiberufliche Dozententätigkeit

 

Preis

EUR 260,00

 

Veranst. Nr. 2194402

 

Kooperationspartner

Kathi-Lampert-Schule für Sozialbetreuungsberufe Götzis

Institut für Sozialdienste (ifs)

 

Anerkennung

Diese Veranstaltung ist gemäß des Sozialbetreuungsberufegesetzes als Fortbildung anerkannt.

 

Anmeldung bis 5. April 2019

an Schloss Hofen – Wissenschaft & Weiterbildung

 

Administration

Valerie Lecker

+43 5574 4930 460

soziales@schlosshofen.at

 

Zur Online-Anmeldung kommen Sie HIER

 
Letzte Änderung: 06.12.2018 12:42 · Zum Seitenanfang