Autea.Bethel - Umgang mit herausforderndem Verhalten auf Grundlage des Low Arousal-Ansatzes - Studio3

Veranstaltungsbeginn

20.02.2018 09:00 

Veranstaltungsende

22.02.2018 16:30 

Veranstaltungsort

Tagungszentrum Bethel, Nazarethweg 5, Haus Nazareth, D-33617 Bielefeld 

Veranstalter

Stiftung Nazareth, Bildung & Beratung Bethel 

Website Veranstalter

 

Beschreibung

 

Die Konfrontation mit herausfordernden Verhaltensweisen gehört zu den schwierigsten Situationen in der Begleitung von Menschen mit Autismus und/oder kognitiver Beeinträchtigung. Angst, Hilflosigkeit und „Gegengewalt“ bestimmen oft die Reaktionen.

Wichtigste Grundlage des von Studio3 in Großbritannien entwickelten Trainings ist der Low Arousal-Ansatz („niedriges Erregungsniveau“). Er zielt auf Deeskalation und Spannungsreduktion ab, d. h. darauf, auch in Krisensituationen ein möglichst niedriges Erregungsniveau zu erreichen. Es geht darum, zunächst zu lernen, mit Verhalten umzugehen, bevor eine Verhaltensänderung in den Fokus genommen wird.

 

Darüber hinaus werden von Studio3 entwickelte körperliche Techniken zum Umgang mit herausforderndem Verhalten vorgestellt. Sie folgen u. a. den Prinzipien von Sicherheit für Klienten und Mitarbeitende, Effizienz sowie sozialer Akzeptanz und ermöglichen auch in der Krise einen weiterhin wertschätzenden Umgang. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt dabei in der Entwicklung und Aufrechterhaltung einer positiven Beziehung zwischen Begleitungspersonen und Klienten.

 

Wichtiger Bestandteil des Seminars ist es, die eigene Sichtweise von herausfordernden Verhaltensweisen zu überdenken. Sie lernen Strategien kennen, die es ermöglichen, spannungsgeladene Situationen zu entschärfen, ohne sich in einen Machtkampf zu begeben oder die Würde des Menschen mit Beeinträchtigung zu verletzen.

 

Lernziele:

  • Reflexion der eigenen Haltung zum Umgang mit herausforderndem Verhalten
  • Umgang mit Verhalten vs. Verhaltensänderung
  • Low Arousal-Ansatz: Kennenlernen präventiver und deeskalierender Strategien
  • Kennenlernen physischer Interventionen als letztes Mittel, die o. g. Kriterien erfüllen
  • Eigenes Erleben in praktischen Übungen und Rollenspielen
  • Übertragung der Philosophie des Kurses auf den Betreuungsalltag

 

Dozenten/Innen:

Marieke Conty, Thomas Feilbach

 

Teilnahmebeitrag:

450,00 €

inkl. Handout, Tagungsverpflegung (Preis zzgl. gesetzlich anfallender MwSt. für Verpflegungsleistung)

 

Anmeldung bis: 29.01.2018

 

Kontakt

bildung-beratung@bethel.de

Tel.: 0521 144-4103

 

Zur Online-Anmeldung kommen Sie HIER

 
Letzte Änderung: 23.10.2017 15:03 · Zum Seitenanfang