ADHS: Diagnose und Interventionsmöglichkeiten – ein Update

Veranstaltungsbeginn

06.04.2018 09:00 

Veranstaltungsende

06.04.2018 18:00 

Veranstaltungsort

Mosaik GmbH, Wiener Straße 148, 8020 Graz 

Veranstalter

Mosaik Bildung und Kompetenz  

Website Veranstalter

 

Beschreibung

 

ADHS ist eine häufige Erkrankung mit Beginn in der Kindheit, aber auch im Erwachsenenalter betrifft sie ca. 3% der Bevölkerung. Die Präsentiersymptomatik und Besonderheiten in verschiedenen Lebensaltern werden unter Berücksichtigung neuer diagnostischer Aspekte dargestellt. Besonders schwierig ist oft die Abgrenzung zu anderen Erkrankungen wie Sozialverhaltensstörungen, posttraumatische Erkrankungen oder intellektuelle Beeinträchtigungen. Anhand von Fallbeispielen soll hier Klarheit geschaffen werden. Neue Behandlungsstrategien psychotherapeutischer, pädagogischer und medikamentöser Art werden erläutert.

 

Ziele

Erkennen der Symptomatik des ADHS

Einblick in die neurobiologischen Aspekte des ADHS

Erlernen von pädagogisch verhaltenstherapeutischen Behandlungsansätzen

Verstehen der theoretischen Grundlagen medikamentöser Therapien

Eigene Fallbeispiele einzubringen

 

Zielgruppen

alle Menschen, die Kinder oder Erwachsene mit ADHS betreuen: PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, PädagogInnen (Kindergarten, Schule, Jugendhilfe

 

Referent

Dr. Wolfgang Kaschnitz

Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde; Facharzt für Kinder- u. Jugendpsychiatrie; Leiter des psychosomatischen Ambulatoriums der Univ.- Kinderklinik Graz; Stellvertretender Leiter des Ambulatoriums der Mosaik GmbH

 

Preis: € 160,00

 

 

Zur Online-Anmeldung kommen Sie HIER

 
Letzte Änderung: 27.10.2017 13:04 · Zum Seitenanfang