„defendo - Schutz vor Gewalt und Missbrauch“ Workshops für Kinder und Jugendliche mit Behinderung in Dornbirn

 

„defendo“ ist lateinisch und bedeutet:

Ich wehre mich. Ich schütze mich. Ich verteidige mich. Ich setze Grenzen.

Jeder Mensch hat ein Recht auf Schutz vor Gewalt und Missbrauch.

Kinder und Jugendliche mit Behinderung sind oft wehrlos gegenüber Grenzverletzungen oder Übergriffen.

Ziel der „defendo“ - Kurse ist es, Kinder und Jugendliche mit Behinderung vor verschiedenen Situationen des Alltags in denen Grenzverletzungen stattfinden können (u.a. am Schulweg, in der Schule, am Spielplatz, im Feriencamp, aber auch im Bekannten- und Verwandtenkreis) zu schützen.

Dies geschieht mittels Rollenspielen, Gesprächen und praktischer Körperarbeit.

Gemeinsam werden dann Lösungsvorschläge erarbeitet und durchgespielt.

 

Kursangebote:

Kurs 1: Kinder mit Behinderung von 9-15 Jahren, 3 mal 2 Stunden,

max. 8 TeilnehmerInnen

Bei Bedarf wird eine Unterstützung gestellt, damit auch Kinder mit einem hohen Unterstützungsbedarf teilnehmen können.

Wann: immer Freitag, 13.10., 20.10., 10.11.17

jeweils von 15.00-17.00 Uhr

Kosten: € 45,-/Person

 

Kurs 2: ein Elternteil mit Sohn oder Tochter mit Behinderung, 3 mal 2 Stunden,

Alter der/des Jugendlichen ab 16 Jahre, max. 6 Paare

Wann: immer Freitag, 13.10., 20.10., 10.11.17

Jeweils von 17.30 – 19.30 Uhr

Kosten: € 60,-/Paar

 

Wo: Zentrum an der Ach, Höchsterstrasse 30, Dornbirn

 

Kursleiterin: Sabine Kaspar, Verein defendo, sabine.kaspar@defendo.at

Bei Interesse können sie sich gerne telefonisch bei Frau Kaspar zu folgenden Zeiten

informieren: Tel 0699 81169006

9. Mai 2017, 9.00-10.00 Uhr, 12.30-13.30 Uhr oder 20.00-21.00 Uhr;

 

Anmeldung: Marlies Vith, Netzwerk Eltern Selbsthilfe

Mail marlies.vith@ifs.at

Tel 0664 60884502 (vormittags)

Anmeldefrist ist Ende Juni 2017

 

Veranstalter: Netzwerk Eltern Selbsthilfe

 

04.05.2017 
 
Letzte Änderung: 05.07.2017 17:01 · Zum Seitenanfang