„Unterstützte Kommunikation“ und elektronische Hilfen

Veranstaltungsbeginn

02.04.2019 09:00 

Veranstaltungsende

03.04.2019 17:00 

Veranstaltungsort

at & co regionales zentrum ems, Franz-Michael-Felder-Strasse 6, Hohenems 

Veranstalter

Lebenshilfe Akademie  

Website Veranstalter

 

Beschreibung

 

Die „Unterstützte Kommunikation“ hilft

Menschen mit Behinderungen,

die nicht sprechen können.

Für die „Unterstützte Kommunikation“

gibt es elektronische Hilfen.

Elektronische Hilfen sind Geräte,

wie zum Beispiel ein Sprach-Computer.

 

Manche Personen benutzen gerne ein Gerät,

um damit sprechen zu können.

Andere Personen können mit dem

gleichen Gerät nichts anfangen.

Das Gerät bleibt unbenutzt im Schrank liegen.

 

Im Kurs werden die Vorteile und

Nachteile der einzelnen Geräte besprochen.

Mit verschiedenen Geräten wird direkt geübt.

Für die Übungen braucht man die Geräte nicht zu kennen.

 

Ziel des Kurses

Im Kurs werden die elektronischen Hilfen vorgestellt und

welche Wörter für den Alltag erlernt werden sollten.

 

ReferentInnen: Bärbel Stark,

Reinhard Wohlgenannt

 

Kosten: 395,- Euro

 

TeilnehmerInnen: 18 Personen

 

Anmeldeschluss: 12. März 2019

 

Anmerkung

Sprache und Unterlagen zum Seminar sind nicht in leicht verständlicher Sprache

 

Anmeldung

Lebenshilfe Vorarlberg.

Telefon-Nummer: 05523 506-100 84.

E-Mail-Adresse: akademie@lhv.or.at

 
Letzte Änderung: 29.01.2019 12:15 · Zum Seitenanfang